039994/74 99 37 info@abenteuer-peenetal.com

Die Abenddämmerung verzaubert das Naturparadies in eine Märchenwelt

… was zuvor geschah.
Vom rechten Flussufer kommend nähert sich eine mittelgroße Ringelnatter, stoppt als wir mit dem Boot vorbeigleiten, wartet geduldig bis wir vorbei sind und setzt dann unbeirrt ihren Weg zum anderen Ufer fort. Unser Naturführer Ingo Ernst meint nur trocken: „Die Schlange kennt die Vorfahrtsregeln.“

Nun haben wir schon sechs Kilometer dieser fantastischen Flusslandschaft durchquert und wir beginnen die Rückfahrt nach Aalbude. Jetzt erst sehen wir, dass sich die Sonne schon dem Horizont genähert hat und anfängt das Peenetal in bezaubernde Farben zu tauchen.
Kraniche ziehen im Tiefflug über unseren Köpfen vorbei und landen auf versteckten Plätzen im Tal, um sich in ihr Nachtlager zu begeben. Große Schwärme dieser majestätischen Vögel fliegen nun laut trompetend durch den Sonnenuntergang. „Das sind richtige Postkartenmotive“, flüstert ein Gast zu seiner Frau. Ingo Ernst bereitet sich nun mit seinen Gästen darauf vor, die Peene genau im Auge zu behalten, denn die Biber werden nun aktiv. Jederzeit könne einer dieser possierlichen Nager durch den Fluss schwimmen. Die Spannung steigt. An jeder Biberburg, die wir übrigens ohne unseren Naturführer gar nicht entdeckt hätten, halten wir genau Ausschau und genießen die letzten Sonnenstrahlen des Tages. Doch bevor sich der Biber blicken lässt, kommt doch tatsächlich ein Fischadler angeflogen und zeigt uns in der Nähe des Bootes seine beeindruckende Jagdmethode. Damit nicht genug, von links nähert sich ein doch sehr großer Vogel und setzt sich unbeeindruckt von unserem Solarboot auf einen großen Baum direkt am Flussufer.
Spannend geht es weiter…

Share